Gärstockung

Moderne Methoden haben die alkoholische Gärung sicherer gemacht, aber auch für das Auftreten von Gärstockungen gesorgt. Eine starke Vorklärung und eine gekühlte Vergärung sorgen für fruchtige und moderne Weine. Kühle Temperaturen und geringe innere Oberfläche bedeuten für die Hefe auch Stress. Der klimatische Trend sorgt tendenziell für höhere Zuckergehalte und somit auch für höhere Alkoholgehalte, die der Hefe das Leben zusätzlich erschweren. Von einer Gärstockung wird gesprochen, wenn die Zuckerabnahme im Bereich von 30-50° Oechsle unter 5° Oechsle/Tag oder im Endvergärungsstadium unter 1° Oechsle liegt.

Was tun bei Gärstockungen? Hier erfahren Sie mehr [PDF 268 Kb]

Nehmen Sie Kontakt mit einem Experten auf!


Kontakt

Bei Anfragen wenden
Sie sich bitte an:


Erbslöh Geisenheim GmbH

Erbslöhstraße 1

65366 Geisenheim, Germany


Tel:+49 6722 708-0
Fax:+49 6722 6098

info@erbsloeh.com

Kontaktformular

Oder nutzen Sie unser
Kontaktformular
.