Eichenholzchips Rotwein

Der positive Einfluss von Eichenholz auf die Weinqualität ist unumstritten. Der Unterschied zwischen der Lagerung von Weinen in Holzfässern und Tanks ist sehr groß.

Ähnliche Effekte können mit dem gekonnten Einsatz von Eichenholzchips erzielt werden. Die Verwendung der Eichenholzchips beschleunigt die Reifeentwicklung und kann den Wein je nach Auswahl der Eichenholzchips in bestimmt Aromarichtungen lenken. Besonders bei kräftigen Burgundersorten erfährt der mit Eichenholzchips behandelte Wein eine Aufwertung. Nicht zuletzt schont der Einsatz von Eichenholzchips wegen des geringeren Holzbedarfes gegenüber z. B. von Barrique-Fässern den Bestand des langsam nachwachsenden Rohstoffes Eichenholz.

Bei Rotweinen ergibt sich durch die verstärkte Polymerisation zusätzlich ein wichtiger Farbstabilisierungseffekt.

Seit dem 10. Juli 2009 ist durch die Verordnung (EG) Nr. 606/2009 der Einsatz von Eichenholzchips sowohl im Trauben- und Moststadium, als auch im Weinstadium erlaubt.
  • OakyVin


    Eichenholzchips für den internationalen Weintyp.

  • OakyVin Bags & Tubes



    Beutel aus reiner Baumwolle zum Befüllen mit OakyVin-Chips und anschließendem einfachen Einhängen in Tanks, Fässer und Barriques.

Kontakt

Bei Anfragen wenden
Sie sich bitte an:


Erbslöh Geisenheim AG

Erbslöhstraße 1

65366 Geisenheim, Germany


Tel:+49 6722 708-0
Fax:+49 6722 6098

info@erbsloeh.com