Hefeernährung Rotwein

Für die störungsfreie Vergärung ist eine gute Nährstoffversorgung der Hefen erforderlich.

Nur unter optimierten Bedingungen kann die Hefe den Zucker vollständig zu Alkohol umwandeln und gleichzeitig die gewünschten Gäraromen bilden. Bei vielen Mosten liegt eine Unterversorgung von Nährstoffen vor. Durch Fäulnis wird der natürliche Nährstoffvorrat noch weiter reduziert. Um Nährstoffmangel vorzubeugen und eine sichere Vergärung zu gewährleisten, sollte prophylaktisch ein Kombinationsprodukt zur optimalen Hefeversorgung dem Most zuzugeben werden.

Besonders nach der Maischeerhizung liegt ein geringer Gehalt an Hefenährstoffen vor, der kompensiert werden sollte, um trockene Rotweine zu erhalten.

Kontakt

Bei Anfragen wenden
Sie sich bitte an:


Erbslöh Geisenheim GmbH

Erbslöhstraße 1

65366 Geisenheim, Germany


Tel:+49 6722 708-0
Fax:+49 6722 6098

info@erbsloeh.com