Stärkeverflüssigung

Die Herstellung von Trinkalkohol aus stärkehaltigen Rohstoffen erfordert zunächst den Aufschluss der Stärke durch eine thermische Vorbehandlung und anschließende enzymatische Stärkeverflüssigung.

Die einzelnen Verfahren werden hinsichtlich Druck, Temperatur und pH-Wert differenziert.
    • Dextramyl WH


      Besonders thermostabile, extrem säuretolerante Bakterien- α-Amylase zur Stärkeverflüssigung und Stärkedextrinierung in Brennmaischen aus mehligen Rohstoffen.

    • Distizym® BA-N


      Bakterien α-Amylase zur Stärkeverflüssigung.

    • Distizym® BA-TS


      Thermostabile Bakterien-α-Amylase zur Stärkeverflüssigung.

    • Distizym® BA-TSAcid


      Besonders thermostabile, extrem säuretolerante Bakterien-α-Amylase zur Stärkeverflüssigung.

    Kontakt

    Bei Anfragen wenden
    Sie sich bitte an:


    Erbslöh Geisenheim AG

    Erbslöhstraße 1

    65366 Geisenheim, Germany


    Tel:+49 6722 708-0
    Fax:+49 6722 6098

    info@erbsloeh.com