Schaumstabilisierung

Die Schaumkrone des Bieres ist ein weltweites Kriterium für die „Drinkability“ eines Bieres. Besonders anfällig sind Leichtbiere. Durch die Stammwürze fehlen Leichtbieren die entsprechenden Eiweissfraktionen. Dadurch weisen sie eine schlechtere Schaumstabilisierung auf. Bei Starkbieren, die eine längere Lagerzeit haben und sich dadurch die Autolyse der Hefe forciert können z.B. die Proteasen wieder freigesetzt werden. Die Proteasen schädigen die Schaumfraktion des Starkbieres. Um eine gute Schaumstabilisierung zu erreichen, können Hefen eingesetzt werden. Hefen können positiv auf die Schaumstabilisierung wirken.

    Kontakt

    Bei Anfragen wenden
    Sie sich bitte an:


    Erbslöh Geisenheim AG

    Erbslöhstraße 1

    65366 Geisenheim, Germany


    Tel:+49 6722 708-0
    Fax:+49 6722 6098

    info@erbsloeh.com